Logo der Höhlenforschergemeinschaft der Region Hohgant

 
 

Was ist die HRH?

Résumé français en bas / english summary below
 

Geschichte

Das Karstgebiet zwischen Thunersee, Siebenhengste, Hohgant und Schrattenfluh ist unheimlich gross und vielfältig. Deshalb haben sich seit ca. 1965 nicht nur die SGH Bern und Interlaken, sondern auch diverse andere Klubs und Sektionen, teilweise auch aus dem Ausland, an den Forschungen beteiligt.

Um ein grosses Forschungsvorhaben, nämlich die Erforschung des Bärenschachtes ob Beatenberg, durchführen zu können, waren die Sektionen Bern und Interlaken auf gegenseitige Hilfe sowie auf Hilfe von aussen angewiesen. Deshalb wurde eine Arbeitsgruppe, "Aktion Bärenschacht" genannt, gegründet, die sich aus den besten Höhlenforschern der damaligen Zeit zusammensetzte. Nach der Teilerforschung des Bärenschachtes blieb jedoch diese zusammengeschweisste Gruppe erhalten und nahm das nächste Ziel in Angriff: die Erforschung des Faustloches, einer stark wassergefährdeten, tiefen Schachthöhle.

Der Sinn eines Zusammenarbeitens war nach diesen beiden Projekten eindeutig. So wurde 1979 die Höhlenforschergemeinschaft Region Hohgant HRH gegründet. Sie koordiniert bis heute sämtliche Höhlenforschung im genannten Gebiet.

Die Funktionen der HRH

Da der Höhlenforscher im Allgemeinen einen Abwehrreflex gegenüber Bürokratie und Papierkrieg besitzt, ist die HRH kein reglementierter Super-Klub, sondern ein lockerer Zusammenschluss aller im Gebiet forschenden Gruppen, ohne Präsident und Sekretär, dafür aber mit einer Kasse, um die Forschungen zu finanzieren. Die HRH

Zurzeit sind die folgenden Vereine und Personen in der HRH vertreten: SGHB, SGHBS, SGHI, SGHL, GS Tro, SCUCL, GES, GSP, HfG RM, CARSS, ISAAK, HFH, GIPS. Die GES und ISAAK sind von ähnlicher Struktur wie die HRH.
 

einige Mitglieder der HRH / quelques membres de l'HRH / some members of HRH (in 2011)
 


Résumé français

La region karstique entre le lac de Thoune, les Siebenhengste, le Hohgant et la Schrattenfluh est trop complexe et grande pour qu'un seul club pourrait travailler avec succes. Pour travailler ensemble, pour l'echange des données et pour stimuler une ambiance amicale, l' association des spéléos de la région du Hohgant HRH a ete créée, sans statuts et papiers, mais avec une caisse. Aujourd'hui, l'HRH

Pour le moment les clubs suivants adhèrent: SGHB, SGHBS, SGHI, SGHL, GS Tro, SCUCL, GES, GSP, HfG RM, CARSS, ISAAK, HFH, GIPS. GES et ISAAK sont des associations avec une structure similaire à l'HRH.
 


English summary

The karstic region between Lake Thun, Siebenhengste, Hohgant and Schrattenfluh is far too big for one single caving club. For a good collaboration, for data exchange and for the sake of a friendly athmosphere, the Association of Cavers of the Hohgant Region HRH has been founded in 1979. It has no statuts nor bureaucracy, but a cashier to finance research. Today, the HRH

The following clubs are currently working in our region: SGHB, SGHBS, SGHI, SGHL, GS Tro, SCUCL, GES, GSP, HfG RM, CARSS, ISAAK, HFH, GIPS. GES and ISAAK are associations that have a structure similar to the HRH.
 


Kontaktadressen / adresses de contact / contact addresses

Kassier HRH

Daniel Burkhalter 

Am Stalden 29 
3145 Niederscherli
031 382 37 79
email

  - deutsch

Philipp Haeuselmann 

Gibelweg 8
3323 Bäriswil
033 508 05 91
email

  - français 

Alexandre Hof 

Chemin du Laze B 
1806 St. Legier
021 943 16 25
email

 

Luc Funcken

chaussee de Wavre 300
1390 Grez-Doiceau
0033 1084 26 81
email

Versammlungslokal: Sporthotel Habkern

 

Kontonummer der HRH: PC/CCP 30-355617-1 - lautet auf: Höhlenforschergemeinschaft Region Hogant, Bern


Aktuelle Liste des HRH-Archives / Liste d'archvie HRH / List of the HRH-archive : Download (Word-file, German)

 

home HRH